Hundestrände auf Rügen

Rügen, Deutschlands größte Insel in der Ostsee, ist ein beliebtes Urlaubsparadies und lockt jährlich viele Touristen an die schönen Ostseestrände und in die Seebäder. Inzwischen gibt es in jedem großen Ort auf Rügen neben zahlreichen hundefreundlichen Ferienwohnungen auch mindestens einen ausgewiesenen Strandabschnitt extra für Fellnasen mit ihren Besitzern.

Meistens ist der Strand ebenso feinsandig wie an den Hauptstränden und es findet sich – zumindest in den größeren Orten – auch ein Strandkorbverleih am Hundestrand. Darüber hinaus verfügen viele Orte außerdem über einen Naturstrand abseits der Urlaubermassen, der ebenfalls zusammen mit der geliebten Fellnase erkundet werden kann.

An vielen Hundestränden ist den Vierbeinern sogar ein leinenloses Strandvergnügen gegönnt. Hier können sie ausgelassenen mit ihren Hundekollegen durch den Sand toben oder Bälle aus der Ostsee holen.

Unsere Ferienunterkünfte am Hundestrand auf Rügen

Sie planen einen Badeurlaub mit Hund auf Rügen? Dann haben wir bestimmt eine passende Ferienunterkunft in der Nähe eines Hundestrandes für Sie. Stöbern Sie in aller Ruhe durch unser Angebot an hundefreundlichen Ferienwohnungen und Ferienhäuser und suchen sich das passende Objekt heraus.
Unsere hundefreundlichen Ferienunterkünfte sind optimal auf Urlauber mit Hund abgestimmt, damit sowohl die zweibeinigen als auch die vierbeinigen Urlaubsgäste einen unvergesslichen Urlaub an der Ostsee verbringen können.

So gelingt ein entspannter Urlaub mit Hund auf Rügen zu jeder Jahreszeit

Damit der geplante Urlaub auf Rügen mit Hund keine unvorhergesehenen Überraschungen am Urlaubsort bereithält, ist es gut, sich im Vorfeld über die Hunde-Regeln auf der Insel zu informieren. Wir haben Ihnen ein wenig Arbeit abgenommen und nachfolgend das Wichtigste in Kürze zusammengestellt:

Hundeurlaub auf Rügen zur Hauptsaison

In der Zeit von Anfang Mai bis Ende September kommt in fast allen Seebädern die jeweilige Badeordnung zum Tragen. Diese besagt unter anderem, dass innerhalb der Orte eine generelle Leinenpflicht besteht. Darüber hinaus dürfen Hunde an den meisten Stränden nur an extra für sie ausgewiesene Strandabschnitte über die dazugehörigen Strandzugänge an den Strand mitgenommen werden. Leider müssen die Vierbeiner (zumindest offiziell) auch an einigen Hundestränden an die Leine. Darum sollten Urlauber mit Hund immer einen Blick auf die entsprechenden Hinweisschilder werfen. Es gibt aber glücklicherweise auch viele schöne Hundestrände, an denen sich die Vierbeiner nach Herzenslust ohne Leine austoben und neue Hundefreundschaften schließen können.

Hundeurlaub auf Rügen in der Nebensaison

In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende April wird die Insel Rügen zum wahren Hundeparadies, denn dann dürfen die Halter mit ihren geliebten Fellnasen an allen Stränden spazieren gehen. Und das sogar ohne Leine, sofern dabei Rücksicht auf andere Menschen und Tiere genommen wird. Denn es gibt genügend Menschen und Wildtiere, die besonders freilaufenden Hunden gegenüber eher ängstlich eingestellt sind.

Am Ende eines schönen Strandspaziergangs kann man sich nicht nur auf die gemütliche Ferienunterkunft freuen, sondern auch auf viele Cafés und Restaurants auf der Insel Rügen, die auf Gäste mit Hund eingestellt sind. Und so steht oft schon ein gefüllter Wassernapf für die Vierbeiner bereit.

Die Badeordnung für Hunde in aller Kürze

Es gelten an allen Stränden auf der Insel Rügen die Bestimmungen der jeweiligen Badeordnung. Von Anfang Mai bis Ende September sind Vierbeiner an fast allen Stränden nur an extra ausgewiesenen Strandabschnitten erlaubt. In der Nebensaison dürfen Urlauber mit ihren Hunden an fast allen Stränden gemeinsam spazieren gehen.

Ostsee oder Bodden? Rügens vielfältige Natur für Hundefreunde

Es gibt viele kleine Ortschaften auf Rügen, in denen man überall mit der geliebten Fellnase an den Strand darf. Hier gibt es zwar keine ausgewiesenen Hundestrände, dafür aber schöne Naturstrände, die häufig an den Boddengewässern liegen und zum Relaxen direkt am Meer, vor einer idyllischen Naturkulisse einladen. Und hier stört es niemanden, wenn auch der Vierbeiner ein erfrischendes Bad im kühlen Nass nimmt.

Rügen hat gleich mehrere solcher ruhig gelegenen Strandabschnitte für Herrchen und Hund zu bieten. Meistens finden sich diese inoffiziellen Badestrände im Norden der Insel. Und obwohl die Insel Rügen viele Touristen anzieht, gelten die Boddengewässer noch immer als Geheimtipp für einen Urlaub mit Hund.

Wir können das am Breetzer Bodden gelegene Fischerdorf Vieregge sehr empfehlen. Hier finden Mensch und Hund Ruhe und Erholung abseits des quirligen Treibens in den Ostseebädern. Und auch der Wieker Bodden zwischen Dranske und Wiek sowie der historische Kurort Sagard beim Jasmunder Bodden locken mit viel Ruhe und maritimer Gelassenheit.

Grundsätzlich kann man sagen, dass je weniger der Küstenabschnitt touristisch ausgebaut ist, desto besser kann man seinen Vierbeiner mit an den Strand nehmen.

Hier sind Hunde am Strand erlaubt: Die schönsten Hundestrände auf Rügen

Auf Rügen finden Urlauber mit Hund fast in jedem Ort einen Hundestrand. Ob Naturstrand, feinsandig oder mit Strandkorbverleih, wir haben die schönsten Hundestrände nachstehend einmal zusammengestellt.

loading map...

Hundestrände im Norden von Rügen

Hundestrand Dranske

Direkt im idyllischen Ort Dranske gibt es einen Strandabschnitt, an dem Hunde willkommen sind. Wenn der kleine Ort nicht gerade von Surfern, Kitern oder Seglern während des Deutschen Windsurf Cups belagert wird, finden Urlauber mit Hund hier im ehemaligen Fischerdorf viel Ruhe und Gastfreundschaft.

  • Ohne Leinenpflicht
  • Naturstrand mit vielen Steinen
  • Feinsandig
  • Keine Gastronomie, daher ruhig

Adresse: Seestraße 24 in 18556 Dranske

Hundestrand Nonnevitz

Nonnevitz befindet sich im Norden der Halbinsel Wittow in der Nähe vom Wieker Bodden. Hier können Hund und Herrchen am naturbelassenen Hundestrand in Höhe des Regenbogencamps relaxen oder toben. Wer mag, kann gemeinsam mit dem Vierbeiner auf dem schönen Hochuferweg zum 8 Kilometer entfernten Kap Arkona wandern.

  • Ohne Leinenpflicht
  • Naturstrand
  • Sandig

Adresse: Nonnevitz 13 in 18556 Dranske

Hundestrände Juliusruh bis Glowe

Zu den beliebtesten Stränden auf Rügen zählt die Schaabe, eine kleine Landzunge, die sich auf zehn Kilometern Länge zwischen Glowe und Juliusruh erstreckt und die Halbinseln Wittow und Jasmund miteinander verbindet. Hier finden sich einige Hundestrände abseits der großen Seebäder und daher ohne viel Trubel. Ideal, um gemeinsam mit dem Vierbeiner ausgelassenes Strand- und Badevergnügen zu genießen. Zu den schönsten gehören die Hundestrände Glowe und Juliusruh.

Hundestrand Glowe

  • Leinenpflicht
  • Naturstrand
  • Feinsandig
  • Strandzugänge 11 und 12

Adresse: Unterhalb der L30/Hauptstraße in 18551 Glowe

Hundestrand Juliusruh

  • Ohne Leinenpflicht
  • Naturstrand
  • Feinsandig
  • Strandkorbverleih

Adresse: In der Nähe vom Badweg in 18556 Breege

Hundestrände im Osten von Rügen

Hundestrand Binz und Prora

Das große Seebad Binz bietet Ostsee-Urlaubern mit Hund gleich zwei Hundestrände: Den Strandaufgang 1 hinter dem Fischerstrand und den Strandaufgang 52 nahe des IFA Ferienparks.

  • Ohne Leinenpflicht

Adresse: Feinsandiger Hundestrand Strandaufgang 1, Strandpromenade 1 in 18609 Binz
Adresse: Grobsandiger Hundestrand Strandaufgang 52, Strandpromenade 74 in 18609 Binz

Im Ortsteil Prora führen die Strandaufgänge 73 und 74 zum ausgewiesenen Strandabschnitt für Hunde. Dieser hübsche Hundestrand erstreckt sich bis zur Kaimauer.

  • Ohne Leinenpflicht
  • Naturstrand
  • Feinsandig mit einigen Steinen
  • Etwa 200 Meter lang

Adresse: Nahe der Poststraße 22 in 18609 Binz

Hundestrand Sellin

Sellin zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten auf Rügen. Hier genießen Urlauber mit Hund auf gleich zwei großen, jeweils etwa 100 Meter langen, Strandabschnitten viel Freiheit. Der eine Strandzugang befindet sich gleich links neben der Seebrücke und der andere am Südstrand Richtung Baabe. Wer zwischendurch etwas Abwechslung vom Strandleben braucht, der kann gemeinsam mit dem Vierbeiner das nahe gelegene Naturschutzgebiet am Selliner See erkunden.

  • Leinenpflicht
  • Strandkorbverleih
  • Öffentliche Toiletten
  • Gastronomie gleich in der Nähe

Adresse: Links neben der Seebrücke (feinsandig), Seebrücke 1 in 18586 Sellin
Adresse: Südstrand Richtung Baabe, Weißer Steg in 18586 Sellin

Hundestrände im Süden von Rügen

Hundestrand Baabe

Das mehr als 100 Jahre alte Ostseebad Baabe punktet mit seiner familiären Atmosphäre. Auf über einem halben Kilometer Länge bietet sich ein wahres Strandparadies für Vierbeiner. Am schönsten ist dieser Hundestrand direkt am Fischerstrand.

  • Leinenpflicht
  • Überwiegend Naturstrand
  • Feinsandig
  • Öffentliche Toiletten

Adresse: Strandzugänge 6 und 7 am Fischerstrand Richtung Göhren, Dünerweg 29 A in 18586 Baabe

Hundestrand Göhren

In Göhren kann man zu jeder Jahreszeit einen erholsamen Urlaub verbringen. Neben der schönen Strandpromenade und der Seebrücke, die zum Flanieren einladen gibt es auch einen großen Hundestrand mit bester Wasserqualität, der sich über drei Strandaufgänge erstreckt.

  • Leinenpflicht
  • Zum Teil Naturstrand
  • Feinsandig
  • Flacher Einstieg ins Meer
  • Strandkorbverleih

Adresse: Strandaufgänge 17 bis 19 unterhalb der Ostseeresidenz, Nordstrand 2 in 18586 Göhren

Hundestrand Thiessow

In Thiessow genießt man eine familiäre Atmosphäre ohne viel Schnickschnack. Die Strände des kleinen Seebades darf man gerne mit seinem vierbeinigen Reisebegleiter zum Spielen, Baden und Spazieren nutzen. Kleiner Tipp: Machen Sie doch einmal einen Spaziergang zum Lotsenturm oder zur Waldschlucht.

  • Leinenpflicht

Adresse: Südstrand (naturbelassen), Hauptstraße 45 in 18586 Thiessow
Adresse Weststrand (feinsandig), Dörpstrat 2 in 18586 Thiessow

Hundestrand Vieregge am Bodden auf Rügen

Vieregge ist ein idyllisches Fischerdorf zwischen dem Breetzer und Lebbiner Bodden. Obwohl er keinen offiziellen Hundestrand besitzt, ist er dennoch bei Hundefreunden und Familien aufgrund seines flach abfallenden Boddenwassers sehr beliebt. Auch erwärmt sich das Boddenwasser meist schneller als die Ostsee. Und so erfreuen sich Mensch und Tier am Naturstrand und bei einem Bad im Wasser.