Ein Ferienhaus in Sellin mieten …

Ferienhaus in Sellin (Objekt-Nr. HG9BJU5)

Das Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen liegt im Südosten des bewaldeten Höhenzuges der Granitz zwischen der Ostsee und dem pittoresken Selliner See und gilt als eines der beliebtesten Ferienorte für die ganze Familie auf Rügen.

Bekannt ist der Ort besonders für seine Seebrücke im Bäderarchitektur-Stil. Viele Unterkünfte, wie Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels befinden sich in hübschen restaurierten Bädervillen, die häufig in unmittelbarer Strandnähe liegen und Meerblick haben.

Der saubere und feinsandige Strand mit gemütlichen Strandkörben sowie vielfältigen Freizeitaktivitäten für Kinder ist wie geschaffen für einen perfekten Familienurlaub in Sellin. Aktive Erholung kann man in der wunderschönen Landschaft des Biosphärenreservates Südost-Rügen erleben. Wer es im Urlaub etwas uriger mag, der wohnt am besten in einer Ferienwohnung im Selliner Hügelland in einer ehemaligen Fischerkate mit Reetdach, genießt die Boddenlandschaft oder treibt Wassersport. Auch Radfahrer und Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Der Urlaubsort Sellin eignet sich im Übrigen perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge zum Baumwipfelpfad in Prora, nach Binz oder zur Halbinsel Mönchgut.

Ferienhäuser in Sellin mieten

Das Ostseebad Sellin hält für jeden Geschmack die passende Ferienunterkunft bereit, wobei auch hier Familienfreundlichkeit großgeschrieben wird. Ob Sie während Ihres Ostsee-Urlaubs in einer luxuriösen Villa mit typischer Bäderarchitektur residieren möchten, in einer komfortablen Ferienwohnung den Meerblick genießen oder in einem gemütlichen Ferienhaus mit Sauna wohnen, bei uns finden Sie garantiert die passende Unterkunft für Ihren Traumurlaub in Sellin.

Urlaub in Sellin

Sellin hat neben seiner abwechslungsreichen Natur und dem wunderschönen Strand noch einiges mehr zu bieten. So zeugt der historische Ortskern mit seinen liebevoll restaurierten Häusern vom Aufstieg des einstigen Fischerdorfes zum bezaubernden Seebad. Eine Reihe von Geschäften laden zum Bummeln und Shoppen ein, während man in den vielen Cafés und Restaurant eine kulinarische Auszeit genießen kann.

Flanieren auf der Prachtallee Wilhelmstraße in Sellin

Die Prachtallee Wilhelmstraße entstand aus der Idee des einstigen Fürsten zu Putbus im Jahr 1895 heraus, ein Ostseebad bauen zu wollen. Und so wurde aus dem ehemals „Grünen Steg“ die Prachtallee Wilhelmstraße – so jedenfalls die Kurzfassung. Bereits ein Jahr später, im Jahr 1896, wurde das Hotel Fürst Wilhelm als erstes Hotel gebaut, welches später als Kurhaus diente. Heute dürfen hier nach der Trauung auf der berühmten Selliner Seebrücke die Hochzeitsgesellschaften übernachten.

In der Wilhelmstraße ist die volle Schönheit der Bäderarchitektur besonders gut zu sehen. Während eines Bummels über diese Flaniermeile kann man die aufwendig restaurierten Villen bestaunen, in denen sich heute neben Hotels auch zahlreiche Restaurants sowie Geschäfte befinden.

Die Strände von Sellin

Der feinsandige Strand, welcher sich rechts und links der Seebrücke in Nord- und Südstrand aufteilt, bietet neben jeder Menge Badespaß in der Ostsee auch ausreichend Platz für Sandburgenarchitekten, Sonnenanbeter und Wassersportler.

Der Nordstrand (Hauptstrand) beginnt unterhalb der Seebrücke, wo die Wilhelmstraße endet. Er ist zwar nur einen Kilometer lang, dafür aber 60 Meter breit. Besonders in den Morgenstunden ist dieser Strandabschnitt sonnig und lädt dazu ein, die ersten Sonnenstrahlen des Tages im gemütlichen Strandkorb zu genießen, während sich die Kinder im Sommer auf den Trampolinen austoben können. Und für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Fischbrötchen auf die Hand oder ein kühlendes Eis. Besonders zu empfehlen ist das Restaurant auf der Seebrücke zum Beispiel nach einem ausgiebigen Strandspaziergang, um bei einem Cappuccino den Blick auf das Meer zu genießen.

Besonders schön in der Nachmittagssonne lässt es sich am lebendigen Südstrand von Sellin relaxen, während die Kleinen Sandburgen bauen und die Größeren sich im Beach Volleyball versuchen. Auf einer Länge von 2,5 Kilometern und einer Breite von 25 Metern wird hier in der Bucht Spiel, Sport und Action für jedermann geboten. Vom Strand genießt man einen wunderschönen Blick auf die bewaldete Steilküste sowie auf die Seebäder Baabe und Göhren und kann während einer Strandwanderung entlang der Ostsee bis zum Ostseebad Baabe und wer mag noch weiter Richtung Göhren laufen.

Sehenswürdigkeiten in Sellin und Umgebung

Neben dem Strandvergnügen bietet das Ostseebad Sellin auch diverse Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt während des Urlaubs gesehen haben sollte.

Die Seebrücke Sellin

Wer in Sellin Urlaub macht, kommt an der berühmten Seebrücke von Sellin als eines der Wahrzeichen Rügens nicht vorbei. Der knapp 400 Meter lange “Holzsteg“ mit seinem imposanten Brückenhaus im Bäderstil, in welchem sich ein Restaurant befindet, gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen. Kein Wunder, dass jährlich mehr als 100 Veranstaltungen auf und neben der Seebrücke stattfinden.

Die Seebrücke dient übrigens auch als Außenstelle des Standesamtes Mönchgut-Granitz und bietet ein einzigartiges Ambiente für Hochzeiten, was nicht nur die angehenden Eheleute erfreut, sondern auch die Strandbesucher. Denn wer erfreut sich nicht gerne an dem Anblick einer Braut.

Von der Seebrücke in Sellin aus starten regelmäßig Schiffstouren zu den anderen Ostseebädern oder zur Kreideküste. Und wer die Ostsee gerne einmal von unten bestaunen möchte, kann am Ende der Seebrücke mit einer Gondel abtauchen.

Tauchgondel Sellin

Für Freunde der Unterwasserwelt bietet sich mit der Tauchgondel am Ende der Seebrücke in Sellin ein unvergessliches Erlebnis, wenn es während eines Tauchgangs zum Meeresboden der Ostsee geht. In der Gondel finden bis zu 30 Personen Platz.

Der Hafen Sellin

Der idyllische Hafen Sellin lockt mit einem 365 Meter langen Bootssteg, einer Schiffsrundfahrt durch die Having, dem Museum Seefahrer-Haus sowie mit maritimen Veranstaltungen. Und wie könnte es für einen Hafen auch anders sein? Natürlich mit leckeren Fischbrötchen.

Ahoi! Rügen – Rügens größte Bade- und Saunalandschaft

Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, empfehlen wir das Ahoi! Rügen. Hier kann die ganze Familie in verschiedenen Becken, Whirlpools und auf der Wasserrutsche Badespaß erleben. Wer es etwas ruhiger mag, genießt ein Saunabad in der Saunalandschaft. Ein besonderes Erlebnis ist sicherlich das Mondscheinbaden bei gedimmtem Raumlicht, erleuchteter Wasserfläche und einer Poolbar.

Bernsteinmuseum

Wie erkenne ich einen echten Bernstein und wo kann ich Bernstein finden? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den Bernstein findet man im privaten Bernsteinmuseum des Goldschmieds Jürgen Kintzel in Sellin. Kintzel war nach der Wende zunächst der Einzige, der auf der Insel Rügen Bernstein zum Kauf angeboten hat. Seine Liebe zu diesem besonderen “Stein“ mündete im Jahr 1999 in diesem Bernsteinmuseum, wo der Bernsteinexperte sein Fachwissen gerne mit den Besuchern teilt und besondere Exponate ausstellt.

Jagdschloss Granitz

Nur etwa 15 Autominuten von Sellin entfernt liegt eines der bekanntesten Wahrzeichen Rügens: Das Jagdschloss Granitz – eines der schönsten Schlösser Deutschlands. Von hier aus genießt man nicht nur einen einzigartigen Ausblick auf die Insel Rügen, das Festland und das Meer, sondern kann im Schlossmuseum etwas über das Leben der Fürstenfamilie erfahren.

[box-atraveo2 type=ferienhaus]